Praktikum im Bereich Additive Fertigung ab April 2020 hos Daimler

Tasks


Die additiven Fertigungsverfahren bieten die Möglichkeit, Bauteileigenschaften gezielt lokal für verschiedene Leichtbau-Anwendungen anzupassen. Im Fokus steht dabei unter anderem das Extrusionsverfahren Fused Deposition Modeling (FDM, FFF). Mit diesem Verfahren lassen sich beispielsweise hochsteife kurzfaserverstärkte Thermoplasten verdrucken, die für ein geringeres Fahrzeuggewicht und damit für weniger Emmisonswerte sorgen können. Das Verfahren stellt die heutige Produktion jedoch durch komplexe Wirkzusammenhänge im Prozess in Bezug auf die mechanischen Eigenschaften der Bauteile vor große Herausforderungen.
Im Rahmen Ihres Praktikums untersuchen Sie die Möglichkeit Bauteile im FDM-Verfahren durch gezieltes Drucken von Füllmustern bzw. Infill auf angreifende Lasten anzupassen und somit zuversteifen. Dazu führen Sie strukturmechanische FE-Simulationen aus und überführen die Simulationsergebnisse in einen druckbaren Gcode. Anschließend drucken Sie Probekörper mit dem von Ihnen entwickelten steifigkeitsoptimierten Gcode und prüfen diese auf ihre verbesserten mechanischen Eigenschaften. Des Weiteren drucken Sie Probekörper für verschiedene quasistatische Materialprüfungen und begleiten die Durchführung der Versuche.
Ihre Aufgaben umfassen:
  • Literaturrecherche und Technologiemonitoring
  • FEM-Simulation an ausgewählten Geometrien
  • Gcode-Erstellung mittels FE-Analyse und Python-Skript
  • Herstellung und Prüfung von 3D-gedruckten Probekörpern
  • Versuchsauswertung
  • Dokumentation von Arbeitsschritten und -Ergebnissen

Über Ihre fachpraktischen Tätigkeiten hinaus erhalten Sie einen Einblick in die interdisziplinäre Arbeitsweise der automobilen Bereiche Forschung & Vorentwicklung.

Qualifications


Studiengang: Maschinenbau, Materialwissenschaft, Kunststofftechnik, Luft- und Raumfahrttechnik, Computational Science and Engineering oder einen vergleichbaren Studiengang
IT-Kenntnisse: Sicherer Umgang mit MS-Office, Hyperworks, Python, Kenntnisse in Slicer-Software für 3D-Druck sowie in branchenüblichen CAE-Techniken sind wünschenswert
Sprachkenntnisse: Sichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Persönliche Kompetenzen: Team- und Kommunikationsfähigkeit, Eigeninitiative und Motivation, wissenschaftliche Arbeitsweise
Sonstiges: Erste Erfahrungen im Bereich 3D-Druck (FDM) sind wünschenswert, Führerschein Klasse B

Additional information


Die Tätigkeit ist in Vollzeit
Ganz ohne Formalitäten geht es natürlich auch bei uns nicht. Daher bitten wir Sie sich ausschließlich online zu bewerben und Ihrer Bewerbung einen Lebenslauf, aktuelle Immatrikulationsbescheinigung mit Angabe des Fachsemesters, aktueller Notenspiegel, relevante Zeugnisse, ggf. Pflichtpraktikumsnachweis und Nachweis über die Regelstudienzeit (max. Gesamtgröße der Anhänge 6 MB) beizufügen.
Weiterführende Informationen zu den Einstellkriterien finden Sie hier.
Angehörige von Staaten außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums schicken ggf. bitte Ihre Aufenthalts-/Arbeitsgenehmigung mit.
Wir freuen uns insbesondere über Onlinebewerbungen schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen. Bei Fragen können Sie sich unter sbv-Sindelfingen@daimler.com zudem an die Schwerbehindertenvertretung des Standorts wenden, die Sie gerne nach Ihrer Bewerbung im weiteren Bewerbungsprozess unterstützt.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Papierbewerbungen mehr entgegennehmen und es keinen Anspruch auf Rückversand gibt.
Fragen zum Bewerbungsprozess beantwortet Ihnen gerne HR Services unter der Telefonnummer +49 711/17-99544.
  • Job-ad-number:

    231485
  • Publishing date:

    13.12.2019
  • Field of activity:

    Forschung & Entwicklung incl. Design
  • Department

    Additive Verfahren

Benefits

To location: Sindelfingen, Mercedes-Benz Werk

Kom ihåg att ange att du hittade dette via Graduateland